Eine kleine Anekdote vom Bootsalltag

26. August 2023 – Samstag

Zeit um weiterzuziehen. Der Anker geht kurz nach 11:00Uhr auf. Davor war natürlich morgendliches Schwimmen angesagt, für Lola 😁.

Auf dem Weg aus der Bucht von Kotor, bekam man das Gefühl, von Motorbooten überrollt zu werden, wenn das überhaupt möglich ist. Wie ein Bienenschwarm düsen die an einen vorbei. Verursachen eine Welle, dass es ganz schön schaukelig wird. Wir fragen uns, wo all diese flinken Dinger hin wollen? Auf dem Weg zu unserer Ankerbucht, finden wir eine Antwort darauf. Es gibt die „Blue Cave“ an der Küste zu besichtigen. Dort werden die Touristen hingefahren.

Wir erreichen die ausgewählte Ankerbucht nach ca. 3,5h. Lassen den Anker in der Nähe einer Strandbar fallen und gehen erstmal schwimmen.

Von der Strandbar klingt Housemusic, die uns gefällt, passt. Was nicht passt, ist der Abstand zum Motorboot vor uns. Also entscheiden wir uns, umzuankern. Gesagt getan. Etwas versetzt und näher zum Strand um noch lauter von der Musik beschallt zu werden, läuft.

Plötzlich ein Feuerwerk. Welch eine Überraschung. Doch dann erahnen wir den Grund. Eine Liveband beginnt in der Nachbarbucht zu spielen. So, und nun werden wir mit verschiedenen Musikstilen beschallt, dass uns die Ohren wackeln. Geht gar nicht 🙉. Einer scheint lauter als der andere sein zu wollen. Zur Zeit dreht die Strandbar die Musik immer lauter, obwohl da kein Mensch ist, wieso macht man so etwas? Ich habe das Gefühl genau neben dem Lautsprecher zu sitzen. Das kann ja eine Nacht werden. Damit haben wir nun gar nicht gerechnet, so viel Musik auf die Ohren zu bekommen.

Die Bucht an sich ist ok. Ankern auf Sandgrund, 7-8m Tiefe. Anker hebt perfekt.

Mal schauen, ob wir bei dieser lauten Musik einschlafen können.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.